Thats true - nichts als die Wahrheit

Thats True - Nichts als die Wahrheit

Sprüche, die dich zum Lächeln oder zum Nachdenken bringen. Sprüche mit Inhalt und mit Gehalt. Aber auch Sprüche, die uns einfach zum Lachen bringen.

Ob ein kerniger Chuck Norris Spruch oder ein philisophischer Spruch um seine Gefühle auszudrücken. Bei Thats true findest du immer das passende.

Teile deine Stimmungen, Gefühle und Meinungen in Facebook oder bei Google+

Zitate Marie von Ebner-Eschenbach


So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus.   (Marie von Ebner-Eschenbach) An das Gute glauben nur die Wenigen, die es üben.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Was noch zu leisten ist, das bedenke; was du schon geleistet hast, das vergiss.   (Marie von Ebner-E Die meiste Nachsicht übt der, der die wenigste braucht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Einen Menschen kennen heißt ihn lieben oder ihn bedauern.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Merkmal großer Menschen ist, dass sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich sel Alle anderen Enttäuschungen sind gering im Vergleich zu denen, die wir an uns selbst erleben.   (Mar Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld.   (Marie Dem, der uns Gutes tut, sind wir nie so dankbar wie dem, der uns Böses tun könnte, es aber unterläss Ihr jubelt über die Macht der Presse - graut euch nie vor ihrer Tyrannei?   (Marie von Ebner-Eschenb Nichts wird so oft unwiederbringlich versäumt wie eine Gelegenheit, die sich täglich bietet.   (Mari Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.   (Marie von Ebner-Eschen Nicht jene, die streiten sind zu fürchten, sondern jene, die ausweichen.   (Marie von Ebner-Eschenba Die Menschen, bei denen Verstand und Gemüt sich die Waage halten, gelangen spät zur Reife.   (Marie Anmut ist ein Ausströmen der inneren Harmonie.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Suche immer zu nützen, suche nie dich unentbehrlich zu machen.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Die Toren wissen gewöhnlich das am besten, was der Weise verzweifelt, jemals in Erfahrung zu bringen Die großen Augenblicke im guten wie im bösen Sinne sind die, in denen wir getan haben, was wir uns n Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in s Es gibt Fälle, in denen vernünftig sein, feige sein heißt.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Wer an die Freiheit des menschlichen Willens glaubt, hat nie geliebt und nie gehasst.   (Marie von E Siege, aber triumphiere nicht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche. Ein hochmütiger Mensch schreibt es sich z Es würde sehr wenig Böses auf Erden getan werden, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan wer Ein armer wohltätiger Mensch kann sich manchmal reich fühlen, ein geiziger Krösus nie.   (Marie von Die Kraft verleiht Gewalt, die Liebe leiht Macht.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Es ist unglaublich, was die Welt vergisst und — was sie nicht vergisst.   (Marie von Ebner-Eschenbac Wohl dem, der sagen darf: Der Tag der Aussaat war der Tag der Ernte!   (Marie von Ebner-Eschenbach) Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Was ist Reue? Eine große Trauer darüber, dass wir sind, wie wir sind.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Ein Urteil lässt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil.   (Marie von Ebner-Eschenbach) Wenn jemand etwas kann, was gewöhnliche Menschen nicht können, so trösten diese sich damit, dass er